November 13th, 2013

Futtersortengedanken

An die Hundehalter unter uns: habt ihr eigentlich mal festgestellt wie viele Futtersorten es gibt? Wir haben unseren Hunden immer die Dosen von Rinti gegeben und seit einem Jahr bekommen sie BARF, also einfach rohes Fleisch gefüttert mit selbstgemachtem Gemüsemix der darunter gerührt wird.

Wenn man eventuell als Neuhundehalter in den Fachhandel geht oder sich auch im Internet mal umsieht wird man ja regelrecht von der Vielfalt erschlagen. Jeder Hersteller bietet das optimale Futter an so sagt er und da schauen dann sicher viele nur noch auf das Geld. Kann ich mir zumindest vorstellen, denn wer gibt schon freiwillig einen Haufen Geld für etwas aus wenn er die selbe Qualität günstiger bekommen kann?

Allerdings rate ich jedem Hundehalter (oder auch Katzenhalter denn da gibt es mindestens genauso viele Futterhersteller) sich vorher im Internet einmal etwas schlau zu machen, was welcher Hund oder welche Katze an Inhaltsstoffen tatsächlich benötigt und was sich eher nicht im Futter befinden sollte. Das ist nämlich von Rasse zu Rasse unterschiedlich und hängt von Größe/Gewicht/Abstammung ab. Unterschiedliche Futtersorten für den Hund findet ihr ihr zum Beispiel hier bei Edinger. Schließlich ist man als Tierhalter für das Wohl seines Tieres verantwortlich und sollte ihm das bestmögliche Futter zukommen lassen. Das sollte einem auch vor dem Welpenkauf klar sein und man sollte sich informieren was das Futter für den Liebling denn so kostet. Nicht dass es hinterher die böse Überraschung gibt ich habe neben dem Barf auch immer eine Tüte hochwertiges Trockenfutter hier stehen für den "Notfall". Falls die Futterbestellung zb mal zu spät eintrifft oder ich vergessen habe Leckerchen zu besorgen nehme ich mir für die Gassirunde dort eine Hand voll heraus. Zum Glück fressen meine Jungs eigentlich alles was man ihnen vor die Nase setzt, auch das Gemüse reicht wenn ich es klein schnibbel, die mampfen das so weg.

Nina hat es da schon schwerer mit ihrem Sammy, der hat so seine "nö ich mag kein Fressi"-Phasen ab und zu und auch das Gemüse darf nicht zu stückig sein. Und das Fleisch sowieso. und überhaupt. naja, jeder Hund hat so seine Macken, richtig? Meine fressen zwar gut, dafür haben sie andere Flausen im Kopf.

Posted under Hunderunde