November 5th, 2013

Weihnachten steht vor der Tür

Ja ich weiß wir haben erst Anfang November, aber seit ner ganzen Weile schon bin ich in Weihnachtsstimmung! Vielleicht weil es das erste Weihnachten mit Kind ist? Ich weiß es nicht.

Ich habe schon einen ganzen Haufen Schokoladenweihnachtsmänner verdrückt und schon vor Monaten (!!) Angefangen Brummi einen Weihnachtswunschzettel bei Amazon zu erstellen.

Ich habe Schatzi die Liste vorhin gezeigt um mit ihm zu besprechen was der Weihnachtsmann für Colin zu uns bringen soll, unter anderem Bauklötze.

Danach war Schatzi bei Lidl  zum einkaufen und was bringt er mit?

1384015_10202480322079344_1709865581_n

 

Die gibt es gerade dort und kosten ca 3€ weniger als bei Amazon. Und man zahlt keinen Versand ^^

Ich bin schon am überlegen wo wir den Weihnachtsbaum hin stellen weil wirklich viel Platz haben wir ja nicht. Vermutlich wird er letztendlich vor dem Aquarium stehen und evtl nicht ganz so ausladend sein wie die letzten Jahre. Aber ein echter Baum muss her! Es geht doch nichts über den Duft eines Weihnachtsbaumes im Wonzimmer und gerade mit Kindern finde ich den (echten!) Baum wichtig. Plastik kommt mir nicht ins Haus! Außerdem sollte er nicht zu klein sein, so ein Baum für die Fensterbank ist für mich kein Baum. Das ist ja nur ein Zweig Smiley mit geöffnetem Mund

Adventskalender wurden auch schon besorgt und nun freue ich mich auf viel Deko, bunte Lichter und Weihnachtsmärkte. Vielleicht schauen wir uns ja mal den Coca Cola Truck an? Mal sehen ob der in der Nähe ist.

Wir wünschen uns dieses Jahr nur Geld dass wir sammeln können um dem kleinen Mann einen Reboarder zu kaufen.

Was das ist? Ein Kindersitz der entgegen der Fahrtrichtung zu monieren ist, ähnlich wie die Babyschalen. Diese sind viel sicherer aber auch viel teurer leider. Das Geld ist es mir aber definitiv wert! Wenn ich mir die Vergleichsvideos auf Youtube ansehe ist es schon erschreckend was passieren kann und was dieser Reboarder verhindert. In Norwegen (?) Ist das bereits seit vielen Jahren pflicht diese Reboarder zu verwenden und wen ich richtig informiert bin gab es in den letzten 10 Jahren dort keine Unfälle durch tödliche Verletzungen wenn das Kind im Reboarder gesessen hat. Da gebe ich doch gern 500€ oder mehr aus und weiß mein Kleiner ist optimal geschützt.

Vielleicht denken manche es sei übertrieben, das Kind hat keinen Platz oder möchte mehr gucken? Der sollte sich mal auf dieser Seite informieren.

Posted under Informatives, Saisonales