Februar 6th, 2012

Arme, kranke Hundis!

Am Samstag hat Spike einmal kurz gespuckt, kam nur Sabber raus und wir haben gedacht, dass er vielleicht nen Fussel quer hängen gehabt hat.

Gestern hat er dann 2 Mal gespuckt und bei Cody fing es auch an. Spike machte bis auf das übergeben einen recht fitten Eindruck, nur Cody nicht. Er war richtig down, hat sich im Laufe der Nacht 4 mal übergeben uns wirkte richtig krank. Er ist aus seinem Körbchen raus und hat sich richtig platt unter die Heizung gelegt. Man hat echt gesehen, dass es ihm schlecht geht.

Er durfte dann bei seiner Mammi im Bettchen schlafen Smiley mit geöffnetem Mund und ich habe ihn ordentlich betüttelt und getröstet.

Auf der Gassirunde zuvor war er schon sehr langsam und ist eher hinterher getrottet, statt wie sonnst immer hin und her zu rennen.

Heute Nachmittag hatte ich dann mit beiden Hunden einen Tierarzt Termin. Meine Lieblingstierärztin hat heute auch Spike kennen gelernt. Das Impfen von Spike hatte eine andere Tierärztin übernommen. (Gemeinschaftspraxis mit 4 Tierärzten)

Die Tierärztin vermutet eine Gastritis. Cody haben wir vor wenigen Tagen erwischt wie er einen Batzen Schnee gefressen hat. Da passiert es sehr schnell dass sich durch die Kälte die Magenschleimhaut entzündet. Ein Virus scheint es nicht zu sein, der Kot ist normal.

Die Beiden haben jeweils eine Spritze gegen erbrechen bekommen und sollen erst einmal nur Schonkost fressen. morgen telefoniere ich mit der Tierärztin und berichte ihr wie es den beiden geht.

Es geht ihnen aber schon besser. Cody ist nichtmehr ganz so niedergeschlagen wie vergangene Nacht und beide haben sich heute noch nicht übergeben.

Hoffen wir mal dass es weiterhin aufwärts geht! Sonnst hat die Tierärztin vorgeschlagen die beiden zu röntgen, falls sie einen Fremdkörper verschluckt haben. Aber gleich beide?

Posted under Tierisches

One Response to “Arme, kranke Hundis!”

  1. Ach je! Der arme Spike, armer Cody!!! Ich hoffe den beiden geht es bald besser!