Januar 17th, 2012

Mein Nagellackregal

Gestern im Internet entdeckt und heute schon nachgebaut!

Ich konnte natürlich die Finger nicht still halten und habe auf dem Rückweg im Bastelladen gehalten.

Nachdem die Architektenpappe, die ich eigentlich haben wollte natürlich ausverkauft war – wie sollte es auch anders sein- musste ich anstatt der 3mm die 5mm dicke nehmen.

Ich dachte schon der Laden führt sie gar nicht! Stand zuerst vor gefühlten 300m Regalen voller Papier, Bastelpappe, Fotokarton und und und… Wollte schon unverrichteter Dinge wieder nach Hause gehen als ich doch nochmal durch den Laden geschlendert bin. Glücklicher Weise! Dadurch habe ich sie doch noch gefunden.

Man benötigt:

Architektenpappe, Fotokarton, Werkzeug, Heißkleber, Verzierungen, in meinem Fall Stoffbänder und Schokolade für zwischendurch

338387_3105269480711_1533499579_33035022_81500752_o

Nachdem der Fotokarton auf einen Bogen Architektenpappe geklebt wurde (Wird später die Rückwand) wurden die Seitenteile und Regalfächer zugeschnitten194776_3105273960823_1533499579_33035024_1327510397_o

Der Rahmen um die Rückwand und dann die Regalfächer angeklebt.

194710_3105278920947_1533499579_33035025_1568656835_o

Erster Test: Passt!

415004_3105284281081_1533499579_33035026_1924983451_o

Jetzt brauchen wir noch eine Verblendung, damit die Lacke nicht aus dem Regal rutschen. Und weil sie solo ziemlich hässlich aussieht habe ich sie mit rosafarbenen Stoffbändern beklebt.

332471_3105300521487_1533499579_33035031_1873552206_o194635_3105315681866_1533499579_33035035_858923933_o

Die Klebereste an der Unterkante so gut es geht entfernen oder einfach versuchen von Anfang an zu vermeiden… Sieht nicht schön aus wie man hier sieht! Und das abschneiden hinterher ist ne ziemliche Fummelarbeit…

338113_3105308481686_1533499579_33035034_2141032384_o

 

aus den restlichen Stoffbändern die ich noch besorgt habe habe ich kleine Schleifchen gezaubert (Anleitungen dazu gibt es im Internet) und aufgeklebt.

Und fertig ist das Nagellackregal! Na, was sag ihr?

Es ist sehr stabil, hätte ich nie gedacht! Und trotzdem irre leicht.

Bitte entschuldigt diesen kurzen und knappen Beitrag mit dieser doofen Anleitung… Wollte euch mein Regal unbedingt zeigen aber da es jetzt schon so spät geworden ist könnt ihr nicht viel von mir erwarten^^

337821_3105335962373_1533499579_33035041_1070339077_o

Posted under Beautysalon

5 Responses to “Mein Nagellackregal”

  1. Wow das schaut echt klasse aus! Ich bewundere dein handwerkliches Geschick, bei mir wär alles krumm und schepp! Auf so ne Idee muss man mal kommen! Mensch toll!!!

  2. Echt toll! Welche Maße hast du denn genommen? Sieht nämlich besser aus als das im Video 🙂

  3. Hi, yvonne! Ich glaube das maß war 50×70. Die rückwand ist das maß der rohplatte. Hmmmm, versteht man jetzt was ich damit meine?
    Nochmal:
    platte wenn man sie kauft 50×70
    Maße der rückwand ebenfalls 50×70. Musste da also nicht schnibbeln

    Du kannst natürlich jedes andere maß verwenden, dass du haben möchtest oder brauchst. Mein regal ist jetzt voll 🙂

  4. Schaut super aus, hab das auch schon mal im Internet gesehen und wollte das nachbauen allerdings für die Playmobilfiguren meiner Kinder! Wieviele Pappen hast du denn dafür genommen! Und wie teuer ist eine Pappe?

    LG blue